Ulrich Gröner: Gemeinde Wolfegg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Konzerte erleben.
Musik genießen.
Konzerte erleben.
Musik genießen.
Konzerte erleben.
Musik genießen.
Schnell gefunden
Ulrich Gröner

Hauptbereich

Ulrich Gröner

Ulrich Gröner unterrichtete als Professor für Violine und Kammermusik bis zu seinem Ruhestand 2017 an der Züricher Hochschule der Künste. Er studierte bei Jean Laurent und Kurt Guntner in München und später in der Meisterklasse bei Max Rostal in Köln, wo er sein Studium mit Auszeichnung abschloss. Weiter arbeitete er mit Semjon Snitkovsky / Moskau, sowie über viele Jahre als Kammermusiker mit Mitgliedern des Melos Quartett, des Amadeus Quartett, des Beaux Arts Trio und des Odeon Trio. Als Geiger des Beethoven Trio Ravensburg war er Preisträger der Internationalen Kammermusikwettbewerbe in Colmar, Trapani und Florenz. Darüber hinaus war er Preisträger und Stipendiat des Deutschen Musikrats in Bonn.

Er engagierte sich zwischen 1987 und 2000 als Konzertmeister des „Ensemble 13“ Karlsruhe für Neue Musik ebenso wie im Bereich der historischen Aufführungspraxis und der Forschung zur zeitgerechten Interpretation und Artikulation der klassischen Musik. Zwischen 2003 und 2007 war er darüber hinaus Geiger im Heine Quartett.

Gröner bereiste als Kammermusiker praktisch den ganzen Erdball. Viele Schallplatten und CD-Einspielungen des Beethoven Trio mit Werken neuerer Musik ebenso wie Trios großer Klassiker und Romantiker wie Spohr, Hoffmann, Schumann, Volkmann und Marschner belegen seine Laufbahn. 2006 erschien die erste CD des Heine Quartett mit Werken von Brahms und Janacek, die von der Internationalen Fachpresse begeistert aufgenommen wurde. Das Magazin „The Strad“ wählte die CD zur Aufnahme des Monats März 2007.

Gröner gab mit dem Heine Quartett regelmäßig Meisterkurse an der Guildhall School of Music and Drama in London, weitere solistische Kurse finden in der Schweiz und in Deutschland statt. Ehemalige Schüler sitzen heute in so berühmten Orchestern wie dem Cleveland Orchestra, dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks oder dem Bayerischen Staatsorchester oder unterrichten heute ebenso engagiert an großen Musikschulen oder sind dort in Leitungspositionen tätig.

Heute spielt Gröner regelmäßig als Kammermusiker und Solist. Darüber hinaus ist er künstlerischer Leiter der Sinfonietta Bodensee-Oberschwaben.

Schnell gefunden